Ad-Blocker nutzen ist wie beim Bäcker klauen

Wir alle wolle Infos, Nachrichten. Möglichst schnell. Möglichst kostenlos. Wie die Nachrichtenunternehmen dabei Geld verdienen scheint uns egal. Sie haben genau zwei Möglichkeiten: Paid Content und Werbung. Doch das stößt bei den Nachrichtenhungrigen auf wenig Gegenliebe. Artikel, die hinter eine Paywall versteckt wurden, werden einfach von Gemeinschafts-Accounts aufgerufen, in Foren, Blogs oder auf Facebook kopiert. Das dauert nicht lange. Die Einnahmen, die durch die ehrlichen Menschen generiert werden, reichen nicht. Also muss das Defitiz durch Werbung ausgeglichen werden. Klingt logisch. Radio, Fernsehen und auch die althergebrachte Zeitung machen es nicht anders. Doch anders als bei den anderen Medien sträuben sich viele Nutzer hier partout, das notwendige Übel für gut recherchierte Nachrichten zu ertragen.

An dieser Stelle kommen kriminelle Banden wie Eyeo ins Spiel. Mit ihrem Tool „Ad-Block-Plus“ lassen sie Werbung auf Seiten verschwinden. Den Nachrichtenunternehmen geht damit viel Geld durch die Lappen. Außer, ja außer, sie kaufen sich bei Eyeo frei. Erpressung würde so etwas im nicht digitalen Leben heißen. Im Netz scheint dies aber erlaubt und zahlreiche User beteiligen sich daran.

Es ist das alte Problem: Das Internet als Selbstbedienungsladen. Nur wenige Ad-Block-Nutzer würden auch auf die Idee kommen, zum nächsten Bäcker zu gehen, sich die Tüte mit Brötchen vollpacken zu lassen und dann ohne zu bezahlen, zu gehen. Doch eigentlich ist es im Gesamtpaket nichts anderes. Entweder man zahlt für die Nachrichte, oder man gibt den Medienhäusern die Möglichkeit zu werben. Alles andere ist falsch.

PS: Kein Medienunternehmen ist an nerviger Werbung interessiert. Bestenfalls ist sie dezent. Denn ansonsten springen die User von ganz alleine ab. Und das ist nicht im Sinne der Publisher.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s