Sehr geehrtes Pack: Wer ist jetzt das Volk?

Eigentlich war es bei all der rhetorischen Brandstiftung von AfD, Pegida und Co. nur eine Frage der Zeit, bis fehlgeleitete Patrioten irgendwann versuchen, von Angesicht zu Angesicht zu morden. Am Samstag ist es dann passiert. Ein Neonazi ging mit einem Messer auf Kölns OB-Kandidatin Henriette Reker los, verletzte sie lebensgefährlich. Sie wurde notoperiert, liegt im Krankenhaus. Derweil wurde sie mit 52 Prozent zur Oberbürgermeisterin gewählt, weitere 32 Prozent entfielen auf den SPD-Kandidaten Ott. AfD-Kandidat Hendrik Rottmann kam nur auf 4,01 Prozent.

Zugegeben die Wahl war bei einer Beteiligung von knapp 40 Prozent nicht repräsentativer als jede andere Bürgermeisterwahl. Doch sie zeigt: Die von AfD und Pegida aufgestachelten Brandstifter und Messerstecher sind eben nicht das Volk. Auch wenn nicht mal die Hälfte der Kölner wählen waren, haben es die rechten Hetzer nicht geschafft, eine hohe Anzahl an Stimmen zu sammeln. Selbst Klamauk-Politiker Mark Benecke (Die Partei) bekam 7,2 Prozent.

An dieser Stelle muss die Frage berechtigt sein: Wer ist denn jetzt das Volk in Köln? Die Antwort ist einfach: Jedenfalls nicht die Brandstifter und Messerstecher aus den Reihen der selbsternannten „besorgten Bürger“. Sie sind nichts als eine Minderheit, die das Land derzeit mit ihrem Terror überziehen. Das Volk sind sie aber ganz sicher nicht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s