Alles Gute, Comandante ben Yoseph

Heiligabend. Das Fest der Freude und der Nächstenliebe beginnt. Wir Christen feiern die Geburt Jesu. Gott hatte seinen Sohn auf die Erde geschickt, nur wenige Jahre später wurde er gekreuzigt, er starb und nahm die Sünden der Welt auf sich.

Mit Jesus hat Gott nicht nur den Erlöser auf die Erde gebracht sondern auch einen Widerstandskämpfer, einen mit großen Tugenden. Ein Widerstandskämpfer, der frei von Hass war, frei von Angst. Einen, der „die andere Wange hinhalten“ nicht nur propagiert, sondern auch gelebt hat.

Diese Tugenden sollten uns heute ganz besonders wichtig sein. Jesus begehrte auf, ohne dabei Gewalt anzuwenden, Jesus eckte an, in dem er so viel Liebe gab, wie sich zu diesem Zeitpunkt niemand vorstellen konnte. Jesus half Menschen, egal wie aussätzig sie im wahrsten Sinne des Wortes waren. Er scherte sich nicht darum, wem er half, ganz egal was die römischen Besatzer davon hielten.

Diese Details der Christlichen Nächstenliebe sollten wir uns nicht nur an diesem Tag wieder in Erinnerung rufen. Widerstand funktioniert nicht nur mit Waffen, Wut und Hass, denn das sind die Mittel der Aggressoren. Die Mittel von „ISIS“, die Mittel der AfD, die Mittel aller Faschisten dieser Welt.

Gerade heute sollten wir uns daran erinnern, was die Welt zusammenhält, die Nächstenliebe und das Vertrauen in die Zukunft. Jesus wurde gekreuzigt und doch hat seine Botschaft die Jahrhunderte überdauert. Seine Botschaft wurde von den Römern, die ihn ermordet haben, knapp 400 Jahre später in leicht veränderter Weise zur Staatsreligion erklärt.

Jesus hat gewonnen, die Liebe hat gewonnen, gegen alle Aggression, gegen alle Waffen, gegen die Unterdrückung. Jesus, der linke Revolutionär.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s