Die „Jenaer Nachrichten“ als „besorgte Nachrichten“

Am 3. Oktober zogen wieder zahlreiche Rechtsextremisten durch Jena. Das Ziel: Sie wollten die Universitätsstadt zurückerobern. Rund 2500 Jenaer stellten sich dem Aufmarsch entgegen, zeigten Zivilcourage gegen Rassismus. Mit dabei wie immer Oberbürgermeister Albrecht Schröter. Entgegen aller Bemühungen der Jenaer Zivilbevölkerung durften die um Anerkennung ringenden Rechtsextremisten dennoch durch Jena ziehen. Doch das war nicht die einzige Enttäuschung an diesem Tag. Weiterlesen

Advertisements