Tag der Befreiung: NPD unbelehrbar

8. Mai 2015. Die Befreiung Deutschlands ist nun 70 Jahre her. Es ist ein Tag der Freude, für Deutschland eigentlich sogar bedeutender als der Tag der deutschen Einheit. Dementsprechend viel Polit-Prominenz war bei der Gedenkstunde im Bundestag anwesend. Alle lauschten den Worten des Historikers Heinrich August Winkler, der den Weg von der Befreiung zurück in die zivilisierte Welt schilderte – und immer wieder gegen das Vergessen appellierte.

Seine Worte waren noch nicht ganz verhallt, da zeigte die NPD auf Facebook bereits ihr wahres Gesicht. Während SPD, FDP und Grüne sich klar zum Begriff Befreiung positionierten, die CSU trotz Vermeidung des Wortes „Befreiung“ immerhin dankbar für den Frieden war und die CDU sich gar nicht auf Facebook oder Twitter positionierte, zogen die selbsternannten Nationaldemokraten den wichtigsten Tag in der Geschichte Deutschlands in den Dreck – und betrachteten ihn losgelöst vom 30. Januar 1933. Weiterlesen