#BoycottGermany ist destruktiv

Keine Frage: Das sogenannte Agreekment wurde den Griechen aufgezwungen. Weiterhin bleibt aber die Frage offen, ob diese dramatischen Sparmaßnahmen überhaupt den gewünschten Erfolg bringen. Ohne Investitionen wird es nicht gehen. Doch woher sollen die kommen? Diese Diskussion ist aber nun erstmal auf Eis gelegt. Schließlich ist ein Plan – sofern er durch die Staatsparlamente kommt – beschlossen. Die wichtigste Info ist: Es geht erst mal weiter. Griechenland bleibt im Euro. Es gibt neue Hilfen. Das ist allerdings angesichts des Spardiktats auch die einzige positive Nachricht.

Entsprechend groß war die Enttäuschung, die Wut, über die selbstherrliche Verhandlungsweise der deutschen Regierung. Doch ein Netz-Trend geht deutlich zu weit. Der Hashtag #BoykottGermany steht mindestens genauso konträr zum europäischen Gedanken wie das Austeritätsprogramm für Griechenland. Weiterlesen

Auch Schauspieler müssen ihr Geld verdienen

Die AfD ist bedrohlich. Linken-Chefin Katja Kipping bezeichnete die Partei ziemlich treffend als „Hooligans im Nadelstreifenanzug“, für Finanzminister Wolfgang Schäuble ist sie eine „Schande für Deutschland“. Sie diktiert sich in die Mitte der Politik und drückt allem, was links von ihr steht den Sozialisten-Stempel auf – populistische Parolen inklusive. Insgesamt gefährlich. Doch ab und an ringt sie dem Beobachter der Politik doch ein Lächeln ab. Die Kollegen von extra3 haben sich intensiv mit einem der Wahlwerbespots der rechtspopulistischen Partei auseinandergesetzt. Weiterlesen